Argumentieren

Argumentaufbau

Image Die 3 B's: Begriff-Beschreibung-Beispiel
(abgeleitet von lat. arguere = beweisen, erhellen)
= methodisches Verfahren, mit dem ein Standpunkt durch nachvollziehbare Beweise anerkannt werde.


Wer Seminare sucht, in denen man diese effiziente Art der Argumentation üben kann, den verweise ich sehr gerne auf Kirchner-Seminare. Dort lernst du nicht nur die Kunst der Argumentation, sondern lernst du auch, deine Persönlichkeit zu verstehen und vllt. sogar sie zu ändern, sodass deine Argumente auch Gewicht erhalten. Denn, die technisch bestens dargebotenen Argumente überzeugen nicht, wenn dich deine Meinungsgegner emotional ablehnen.

Der Aufbau eines Arguments

Argumentaufbau

Image Die 3 B's: Begriff-Beschreibung-Beispiel
die in der Grafik dargestellte Argumentstruktur erleichtert es dem Gesprächspartner, ein Argument zu verstehen. Der Aufbau erfolgt nach den "3 B": Begriff, Beschreibung, Beispiel

In der Praxis sieht es so aus:

Ich behaupte: dies und das, weil ... <Argument1>, und weil <Argument2> bzw. <Argument3>...

Das strukturierte Argument ist leicht verständlich und leicht merkbar, d.h. Diskussionen in Meetings können effizient ablaufen, verbrauchn wenig Zeit.

Gängige Praxis

Häufig labern sich Gesprächspartner gegenseitig voll, es gibt Menschen, die reden so gerne, dass sie gar nicht merken, dass sie anderen Redezeit stehlen.
Nachfolgend ein Beispiel aus einem Seminar, bei welchem ein Teilnehmer die These vertrat:
"Unser Ärzte verdienen zu viel", ein anderer sollte die Gegenmeinung vertreten. Das Beispiel zeigt sehr eindrucksvoll den Wert strukturierter Argumentation.

Das erste Argument

So legte der Teilnehmer mit dem Gespräch los mit seinem ersten Argument. Versuche ruhig, das Argument zu wiederholen.

These

Soviel kürzer hätte es sein können

Vllt. kannst du diese Variante einfacher verstehen und wiederholen:

These